3. OBDV Ranglistenturnier 2019/20 am 08.03.2020

3. OBDV Ranglistenturnier 2019/20 in Erding

Nicht nur von strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen war das 3.Ranglistenturnier der laufenden Saison geprägt, sondern auch von einer Riesendartparty im Wirtshaus „Zum Klösterl“ in Wörth. Mit 49 Steeldartverrückten, aus Regionen von Mittenwald über Rosenheim und München, durfte der SDC Erding die seit Langem höchste Teilnehmerzahl bei einem OBDV Ranglistenturnier begrüßen.

Auch qualitativ war das Feld, sowohl mit einigen erfahrenen aktuellen und ehemaligen Bundesligaspielern als auch mit vielen jungen, aufstrebenden Talenten aus der OBDV Jugend gespickt. So kam es schon in der zweiten Runde zur Neuauflage des Finales beim 2.Ranglistenturnier in München zwischen Adrian und Udo, bei dem ersterer seine „Brutalinsky Fähigkeiten“ unter Beweis stellte und auch diesmal gewann. Im weiteren Verlauf kämpfte er sich bis ins Halbfinale der Gewinnerseite, wo er mit Chris auf einen weiteren Turnierfavoriten traf. Obwohl Adrian in dieser Partie schnell die Spitze seines Pfeiles brach, konnte er sich in einem knallharten 5-Leg Match über die volle Distanz durchsetzen. Auf der unteren Seite des Tableaus gelang es René vom SDC Erding, also Lokalmatador und Zuagroaster gleichzeitig, das Feld von vorne aufzuräumen und dabei harte Brocken, wie Teamkollege Kena, der zuvor noch mit Basti H. einen weiteren Bundesligaspieler vom IFP bezwang, aus dem Weg zu räumen. Auch im Boardfinale war René nicht mehr aufzuhalten und gewann in einem weiteren 5-Leg Match 3:2 gegen Adrian, um so sein Finalticket zu lösen.

Zwischenzeitlich fasste sich Chris nochmal ein Herz und schaffte es mit Siegen über die IFPler Hannes und Basti zurück in Richtung Podest. Im Rematch gegen Adrian konnte er sich dann für die vorherige Niederlage revanchieren, um sich so ins Endspiel zu René zu gesellen.

Beim großen Showdown musste Chris zwei Partien gewinnen, um sich die Krone des Oberbayerischen Dartverbandes zu sichern, während René ein Sieg reichte. Schnell ging Chris in einer starken Partie (beide spielten im Schnitt über 70er Average) mit 2:0 in Führung. Doch dann schlug Renés große Stunde und mit einer fulminanten Aufholjagd holte er sich noch einen 3:2 Sieg und damit Platz 1.

Wir gratulieren dem Sieger und bedanken uns bei der regen Beteiligung

2. OBDV Ranglistenturnier in München 09.02.2020

Die aktuelle Saison läuft auf Hochtouren und das bedeutet auch für den OBDV sich warm anzuziehen. Das IFP lud am Sonntag die erfolgshungrigsten Spieler aus ganz Oberbayern ein und so fanden sich ganze 38 Spieler von Bad Tölz und Mittenwald über Ebersberg und München bis hin zu Emmering  im Clubhouse an der Fürstenrieder Straße 112 ein, um sich mit den besten der besten aus der Region zu messen.

Gleich zu Anfang konnten mit Hannes und Adrian zwei IFPler ihr Können in der oberen Hälfte des Tableaus unter Beweis stellen. So setzte sich Hannes unter anderem gegen Teamkollege Hutch durch, um ins Halbfinale der Gewinnerseite einzuziehen, während Adrian nicht nur seine große Liebe Abti aus Emmering aus dem Weg räumte sondern mit Alesch auch einen der Topperformer der FreiCo-Serie bezwang.

Unterdessen gesellte sich Ave in die Runde der letzten vier nachdem er nicht nur Paddy, sondern auch den sich zum Geheimfavoriten mausernden Flo S. schlagen konnte. Doch Udo aus dem Harlekin gelang es eine reine IFP Party zu verhindern, nachdem er sowohl Bundesligaspieler Basti H. und Nachwuchstalent Josip auf die Verliererseite schickte als auch mit Oli D. den stärksten Spieler der Ebersberger Truppe niederringen konnte. Anschließend zeigte Udo seine volle Erfahrung und setzte sich im Duell der Altmeister gegen Ave durch, um seinen Platz im Boardfinale zu sichern.

Auch Adrian machte klar Schiff und gesellte sich mit einem Erfolg über Hannes zu Udo ins Boardfinale. Der Rumäne aus Hallbergmoos dann noch einen drauf und sicherte sich mit dem Sieg über Udo den ersten freien Spot im Endspiel.

In der Zwischenzeit machten Flo S. und Alesch nochmal auf sich aufmerksam und kämpften sich über die Verliererseite in die Riege der letzten vier Teilnehmer. Alesch konnte das Spiel noch gegen Flo S. für sich entscheiden, jedoch bäumte sich auch Udo nach der Niederlage gegen Adrian nochmal auf und erzwang mit einen Erfolg über Alesch per Verliererseite eine Revanche gegen den berühmt berüchtigten „Carlos Brutalos“! Doch an Adrian ging an diesem Sonntag kein Weg vorbei und so sicherte sich der dickste Bizeps im Dartsbusiness mit „Bruatlinsky geile Darts“ den ersten Platz und den Sieg beim 2.OBDV Ranglistenturnier 2019/20.

Wir gratulieren dem Sieger und bedanken uns für die rege Teilnahme!

PLATZIERUNGEN:

1.PLATZ ADRIAN

2.PLATZ UDO

3.PLATZ ALESCH

4.PLATZ FLO S.

5.PLATZ HANNES & AVE

Rahmenterminplan OBDV 2019/20

OBDV-Turniere 2019/2020 im Überblick

20.10.2020 – 1. Oberbayerisches Ranglistenturnier in Emmering

01.12.2020 – Oberbayerische Einzelmeisterschaft in München (IFP)

09.02.2020 – 2. Oberbayerisches Ranglistenturnier in München (IFP)

08.03.2020 – 3. Oberbayerisches Ranglistenturnier in Erding

13.04/14.04.2020 – 4. Oberbayerisches Ranglistenturnier in Niederroth

30.05.2020 – Oberbayerische Doppelmeisterschaft in Mittenwald

Termin noch offen – OBDV Masters

In grau ist die jeweils laufende Woche markiert.

BDV & DDV Ranglistenturniere, sowie die Ligaspiele finden über das ganze Wochenende statt.

Oberbayerische Einzelmeisterschaften 2019 in München

Ein weiteres Jahr neigt sich dem Ende zu und das bedeutet, dass auch dieses Mal die Steeldartelite Oberbayerns im Clubhouse begrüßt werden durfte, um sich mit den Hochkarätern der Szene zu messen. So schneiten pünktlich zum Adventsbeginn 38 Spieler beim Irish Folk Pub München ein und eröffneten den Fight um den Oberbayerischen Einzelmeistertitel 2019.

Das Turnier wurde dabei auf vier nagelneuen Gladiator 3+ Boards (one80) ausgetragen, die vom Turniersponsor, dem Munich Dart & Trophy Center bereitgestellt wurden. Als Sahnehäubchen wurden vor dem Turnier auch im Rahmen einer Tombola zwei Gutscheine für den traditionsreichen Laden in der Kapuzinerstraße ausgelost, deren glückliche Gewinner Alex Münster, sowie Zlatko „Sladdi“ Pendes waren.

Bundesligaspieler Sladdi zeigte dann schnell, dass er an diesem Tag nicht nur das Glück auf seiner Seite hatte, sondern auch genau wusste wo die Pfeile im Board stecken mussten. Gleich in Runde 2 traf er auf Titelverteidiger und Teamkollege Basti Pohl, den er souverän und ohne Rücksicht auf Verluste in die Verliererrunde schickte. Doch auch danach ließ das kroatisches Ass des OBDV nicht locker und zog mit Siegen über Steffen, Alex S. und Rudi in das Boardfinale ein.

Währenddessen ging es auch auf dem oberen Turniertableau heiß her. Waldemar demonstrierte in einem Kraftakt sein Riesentalent und räumte mit Stefan Tschischkale nicht nur einen Bundesligisten aus dem Weg, sondern krönte mit einem Erfolg über K3 seinen Durchmarsch zum Showdown gegen Sladdi. Dort angekommen war Waldemar nicht mehr zu stoppen und zog mit dem Sieg über Sladdi als erster Spieler ins Finale der Oberbayerischen Meisterschaften 2019 ein.

Zwischenzeitlich gelang es Mitfavorit Basti seine frühe Niederlage zu verdauen und so besiegte er auf seinem langen Weg zurück in den Titelkampf eine Reihe von hochkarätigen Spielern mit zwischenzeitlichen Glanzleistungen (u.a. 86er Average gegen Paddy und 90+ Schnitt gegen K3). Noch dazu schaffte er letztlich sogar die Revanche gegen Sladdi für sich zu entscheiden und damit über die Verliererrunde ins Endspiel einzuziehen.

Dort angekommen konnte er nochmal alle Energien bündeln und Waldemar mit einem Sieg zu einem Rematch zu zwingen, doch der Pole fing sich im zweiten Finalduell wieder und sicherte sich mit einer insgesamt fabelhaften Tagesperformance seinen ersten großen Titel auf der OBDV-Bühne! Wir gratulieren!

Highlights des Tages:

Kürzestes Leg: Miro & Joker (12-Darter)

Meisten Maximums: Miro (3x)

Höchstes Finish: Miro (153)

Auch Miro möchten wir an dieser Stelle gratulieren, der sich am heutigen Tag den Highlight-Hattrick sicherte!

PLATZIERUNGEN:
1.PLATZ WALDEMAR
2.PLATZ BASTI P.
3.PLATZ SLADDI
4.PLATZ STEFFEN
5.PLATZ RUDI & K3

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Einzelmeisterschaft_online.jpg

1. OBDV – Ranglistenturnier in Emmering

Am Sonntag war es soweit! Mit dem Turnier in Emmering war auch für den OBDV die Einzelranglistensaison eröffnet und so fanden sich letztlich 34 Spieler ein, die sich im Modus 501 Doppel K.O. zum König des Alten Wirt krönen wollten.

Gleich die erste Runde versprach viel, denn der Bundesligist und Topfavorit Sladdi musste gleich in der ersten Runde gegen seinen Vereinskollegen und Shootingstar des IFP, Steffen, all sein Können unter Beweis stellen, um seiner Rolle als Titelaspirant gerecht zu werden. Doch weder Steffen noch Emmeringer Leitwolf Domi geschweige denn Bundesliga-Teamkollege Stefan waren in der Lage dem kroatischen Triplejäger Steine in den Weg zu legen und so zog Sladdi als erster Spieler ins Boardfinale ein.

Dort wartete dann Hannes, der zuvor mit Christoph und Andreas D. zwei Brocken aus dem Weg räumen musste und sich damit wieder auf der großen Bühne des OBDV von seiner besten Seite zeigte. Hannes nahm all seinen Mut zusammen und forderte Sladdi heraus, doch auch diesmal führte kein Weg am Turnierfavoriten vorbei und so sicherte sich Sladdi auch den ersten Spot im Finale.

In der Zwischenzeit zeigte Anna volle Frauenpower und räumte nach einer frühen Niederlage gegen Hannes das Feld von hinten auf. Mit Christoph besiegte sie nicht nur eines der aufstrebenden Talente aus Emmering, sondern sie schickte anschließend auch Stefan und Hannes mit großartigen Leistungen nach Hause.

Damit kam es zum Showdown im Endspiel zwischen Sladdi und Anna. Die deutsche Meisterin im Doppel Mix von 2018 zeigte zwar ein ums andere Mal, dass sie nicht umsonst zu den besten Spielerinnen Bayerns gehört, doch Sladdi ließ sich auch im Finale nicht beunruhigen und schnappte sich damit den ersten Einzeltitel der OBDV Saison 2019/2020.

Wir gratulieren dem Sieger und bedanken uns für die rege Teilnahme!

Highlights des Tages

Kürzestes Leg: Sladdi (14-Darter)

Meisten Short-Legs: Sladdi (10x)

Höchstes Finish: Christoph T. (119)

Top-5 Platzierungen:

1. Sladdi

2. Anna

3. Hannes

4. Stefan T.

5. Andreas D. & Christoph B.